· 

Rezension: Der Islam, das Islam, was Islam? Ein Lexikon für Durchblicker von Kerim Pamuk

Auszug:

"Was ist der Islam denn nun? Für den verbiesterten Abendland-Retter ist der Islam schuld an Terrorismus, niedrigen Renten und dem Tsunami im eigenen seelischen Schrebergarten - eigentlich ist der Islam schuld an allem. Für den verbohrten Gläubigen ist der Islam die Lösung schlechthin. Ob es um Seelenheil geht, den HartzIV-Antrag oder den richtigen Handyklingelton, der Islam ist die Antwort, immer."

 

Klappentext:

Warum werden Männer schwul, wenn Frauen Auto fahren? Ist Dschihad die islamische Form der Butterfahrt und sind Schiiten Globuli? Kerim Pamuk führt auf bisher nicht gekannte Weise ein in die Welt des Islam: mit scharfem Witz und hintergründigem Humor. Von A wie Allah bis Z wie Zahnschmerz erklärt er uns das Leben und Denken der Muslime. Ein Buch, so ernsthaft, dass kein Auge trocken bleibt, und man am Ende verblüfft erkennt: Der Islam ist viel bunter und witziger als gedacht.

 

Produktinformation:

Taschenbuch mit 240 Seiten 17,99€, Kindle Edition 13,99€.

Veröffentlichung am 3. April 2017 durch das Gütersloher Verlagshaus

 

Rezension:

Das bunte, augenzwinkernde Cover passt hervorragend zum Inhalt des Buches. Denn hier werden sämtliche Farben des Islams auf eine humorvolle Art und Weise vermittelt.

 

Er macht sich jedoch nicht über die Religion lustig, sondern erklärt die Dinge an den wichtigen Stellen mit der nötigen Portion Ernsthaftigkeit, zum Beispiel, wenn es um den Glauben und die damit verbundene Angst geht, egal in welche Richtung. Ebenso werden viele Begriffe, die uns durch die Presse bekannt sind, faktisch erklärt, Karim Pamuk bringt jedoch auch hier seine ganz eigene Erzählweise mit ein. Mutig schenkt er den Lesern einen Einblick in den religiösen Alltag der Muslime. 

 

Ich bewundere seinen Mut, dieses Buch zu schreiben, denn ich hätte mich nicht getraut, diese Weltreligion so aufs Korn zu nehmen. Ich hoffe, dass er nicht zu viele Anfeindungen hat aushalten müssen, denn mich hat dieses Buch wirklich dazu ermutigt, mich näher mit dem Islam beschäftigen zu wollen.

 

Fazit:

Ich empfehle jedem, der sich für das Thema Religion auf eine humorvolle Art und Weise interessiert, einen Blick in dieses Buch zu werfen.